Laminat

Als günstigere Alternative zum traditionellen Parkettboden erfreut sich Laminat einer immer größeren Beliebtheit. Die Deckschicht des Laminatbodens hat meist die Optik eines echten Holzbodens und wirkt wie ein hochwertiges Massivparkett aus Vollholz – dabei kann die Oberfläche mit den verschiedensten Strukturen versehen werden. Die Trägerplatten des Laminats weisen eine besonders hohe Stabilität auf und die Oberfläche ist dicht, schlag- und abriebresistent. Laminatboden ist zudem leicht zu pflegen und zu reinigen und ist unempfindlich gegen Alkohol bzw. organische Lösemittel und der Einwirkung von Wasserdampf und Wasser. Dieser Bodenbelag zeichnet sich durch seine Lichtbeständigkeit aus. Das bedeutet, es treten keine farblichen Veränderungen unter Einfluss von Sonnenlicht auf. Bei Laminat handelt es sich um einen hygienischen und geruchsneutralen Bodenbelag, der durch ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Eigenschaften des Laminatbodens

Je nachdem, in welchen Räumen der Boden verlegt werden soll und welche Anforderungen an das Laminat und dessen Belastbarkeit gestellt werden, sind verschiedene Faktoren für die Anschaffung eines Laminatbodens relevant. Folgende Parameter geben Auskunft darüber, ob das Laminat für den jeweiligen Verlegeort geeignet ist und den Qualitätsansprüchen genügt:

Stärke des Paneels: Je dicker, desto besser. Für normale wohnliche Beanspruchung eignet sich Laminat mit einer Paneelstärke von 7 mm.

Nutzungsklasse: Sie sagt aus, wie stark die Dekorschicht vor Abrieberscheinungen geschützt ist.

Strukturoberfläche: Laminatböden sind kaum noch von echten Holzböden zu unterscheiden, Poren entlang der natürlichen Holzmaserung erzeugen einen absolut naturgetreuen Effekt. Sogar Fliesennachbildungen auf Laminat sind möglich.

Trittschalldämmung: Je unebener der Boden ist, desto dicker sollte die Trittschallunterlage sein. Integrierte Trittschalldämmung wirkt dabei schlechter als eine Trittschallunterlage, da der Verbund zum Laminat den Schall direkt auf den Boden überträgt.

Generell gilt: je ebener der Untergrund, desto leiser der Boden. PARKETTO empfiehlt daher eine Spachtelung des Unterbodens, sofern die DIN-Normen des Untergrundes zu stark abweichen!

 

Zusätzliche Informationen, sowie Antworten auf Ihre Fragen bekommen Sie jederzeit bei uns!

Parketto Cadolzburg
fon 09103/7903-0