Flechtboden

Eine besondere Verlegeart von Parkett beschreibt der sogenannte Flechtboden. Ebenso wie das Fischgrätenparkett besteht auch der Flechtboden aus einzelnen Parkettstäben, die beim Verlegen auf besondere Weise zueinander Angeordnet werden.

Beim Flechtboden werden mehrere Stäbe – im Normalfall zwei bis vier - parallel zueinander angebracht. Die nächsten Stäbe werden rechtwinklig dazu gedreht, sodass als Ergebnis ein typisches Flechtmuster entsteht. Dieses lässt sich noch optisch aufwerten, beispielsweise kann in den Ecken Platz für kleine Würfeleinlagen gelassen werden, die das Flechtmuster des Parketts auflockern.

 

Je nach Verlegerichtung spricht man von einem symmetrischen oder asymmetrischen Flechtboden. Dies hängt davon ab, ob die Parkettstäbe parallel zu den Wänden (im 45° Winkel) angeordnet sind, oder nicht.

 

Nutzen Sie unser Formular für einen individuellen Beratungstermin!

Parketto Cadolzburg
fon 09103/7903-0